"Digitale Hörgesundheit" - Tinnitracks-App

FrauhoertMusik_M.jpg

Patienten mit Tinnitus hören ein Geräusch – etwa ein Summen, Pfeifen, Rauschen. Es kann immer oder zeitweise da sein, auf einem oder beiden Ohren. Viele kommen leidlich oder gut damit zurecht, manche leiden jedoch sehr darunter. Für betroffene Versicherte der BKK VDN steht hier die digitale App Tinnitracks als Therapiealternative zur Verfügung.

Die Tinnitracks Neuro-Therapie basiert auf Ergebnissen unabhängiger, wissenschaftlicher Studien. Für die Nutzung sind lediglich ein Smartphone mit Internetzugang, ein geeigneter Kopfhörer und die eigene Musiksammlung nötig. Die App filtert automatisch die individuelle Tinnitus-Frequenz, die der Hals-Ohren-Nasen-Arzt zuvor bestimmen muss, aus der Lieblingsmusik des Nutzers heraus. Hört der Betroffene diese speziell gefilterten Songs ein Jahr lang (90 Minuten täglich), kann sich die Lautstärke des störenden Ohrengeräuschs deutlich verringern.


Leistungen der Tinnitracks-Therapie

  • eine HNO-ärztliche Eingangs- und Abschlussuntersuchung,
  • eine Tinnitracks-Jahreslizenz,
  • die präzise Frequenzbestimmung Ihres Tinnitus und
  • regelmäßige Kontrolltermine zur Überprüfung der Tinnitus-Frequenz durch einen teilnehmenden HNO-Arzt.

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Vorhandensein eines subjektiv chronischen Tinnitus mit einer stabilen Frequenz (Diagnose durch den HNO-Arzt),
  • Ein Smartphone (ab Android4.0 / iOS 7.0) sowie einen Kopfhörer mit linearem Frequenzgang,
  • Zeit und Bereitschaft über 12 Monate täglich mindestens 90 Minuten frequenz-gefilterte Musik in ruhiger Umgebung zu hören.

 

Ausführlichere Informationen und eine aktuelle Liste der teilnehmenden HNO-Ärzte finden Sie hier.


Stand:01.01.2019

Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns:
phone 02304 9826 - 0
Wie freuen uns auf Ihre Nachricht!