Mütterkuren & Mutter- oder Vater-Kind-Kuren

Wenn Sie in Ihrer Elternrolle erheblich belastet und gesundheitlich beeinträchtigt sind und in aktueller Erziehungsverantwortung stehen (davon kann bis zum 18. Lebensjahr des Kindes ausgegangen werden), besteht die Möglichkeit einer Mütter- bzw.  Mutter- oder Vater-Kind-Kur. Dabei handelt es sich um eine stationäre Vorsorge- oder Rehabilitationskur in einer zugelassenen Klinik, die in der Regel drei Wochen dauert.

Folgendes wird bei der Kur u. a. beachtet:

  • Welches Verhältnis haben Sie zu Ihrem Kind (Ihren Kindern)?
  • Muss das Kind (die Kinder) mitbehandelt werden?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, den Alltag mit der Familie zukünftig besser zu bewältigen?


Die Mutter- oder Vater-Kind-Kur soll Sie dabei unterstützen, gesund zu leben. Bei dem individuellen Therapieangebot stehen die Bedürfnisse der Mutter oder des Vaters im Vordergrund. Nur selten werden Kinder mitbehandelt.

Wie sinnvoll ist es, die Mütterkur zu nutzen?

So schwer diese Entscheidung auch sein mag, die Erfahrung hat gezeigt, dass der Kurerfolg oft am intensivsten ist, wenn diese ohne Kinder genutzt wird. So besteht die Möglichkeit, eigene Bedürfnisse besser wahrzunehmen und darauf einzugehen. Zudem sorgt der Abstand zur Familie oftmals für einen „klareren“ Blick, so dass eine objektivere Einschätzung der persönlichen Situation möglich wird.

Kleinkinder empfinden den Kuraufenthalt und die damit verbundene fremde Umgebung außerdem häufig als belastend und reagieren zum Teil mit einer Erkrankung darauf. Kann das Kind während Ihres Kuraufenthalts im gewohnten Umfeld nicht angemessen versorgt werden, darf es Sie begleiten (bis 12 Jahre). Ausnahmen gelten im Einzelfall für behinderte Kinder.
 

Wichtig!

Die für Sie passende Klinik können Sie ausschließlich aus unseren Einrichtungen wählen. Eine Kostenübernahme für andere Einrichtungen ist nicht möglich.

Der Zeitpunkt der Kur sollte nach den eignen Bedürfnissen gewählt werden. In den meisten Fällen sind Frühjahr, Herbst und Winter besser geeignet als der Sommer. Außerhalb der Sommerferien sind die Kliniken nicht so stark belegt. Eine individuellere Betreuung durch die Klinik ist somit möglich. Schulbegleitender Unterricht wird angeboten. Die Anreise, ob mit Pkw oder öffentlichen Verkehrsmitteln, ist wesentlich stressfreier.

Bitte beachten sie auch, dass vor Ablauf von vier Jahren (Kurende bis zum neuen Kurantrag) in der Regel keine erneute Kur genehmigt werden kann.

Hier geht es zu unseren Einrichtungen.


Stand: 01.01.2019

Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns:
phone 02304 9826 - 0
Wie freuen uns auf Ihre Nachricht!