Aktuelles:

<p>Mehr erfahren</p> Gesundheitsnachrichten

Gesundheitsnachrichten

Erfahren Sie hier die aktuellsten
Nachrichten aus dem Gesundheits-
bereich.

<p>Mehr erfahren</p> Gesundheit Online

Gesundheit Online

Machen Sie mit!

Die BKK VDN-Aktiv- und Gesundmodule finden Sie hier. Nutzen Sie u. a. den
Schlafcoach,
unseren Gedächtnistrainer,
oder den Stresstest.

<p>Mehr erfahren</p> Ärztliche Zweitmeinung

Ärztliche Zweitmeinung

Ihr behandelnder Arzt rät zu einer Operation oder hat eine Therapieentscheidung getroffen. Sie wünschen sich aber eine unabhängige Zweitmeinung von erfahrenen Spezialisten? Versicherte der BKK VDN können diese Leistung kostenlos für folgende Bereiche in Anspruch nehmen:

<p>Mehr erfahren</p> BKK VDN Facharzt-Service

BKK VDN Facharzt-Service

Sie erhalten keinen Facharzttermin? Wir unterstützen Sie, indem wir für Sie einen Termin vereinbaren.

<p>Mehr erfahren</p> BKK VDN Expertenchat

BKK VDN Expertenchat

Diskutieren Sie mit oder fragen Sie! Der BKK VDN-Expertenchat: "Immer funktionieren müssen - was Dauerstress mit uns macht" (Montag, 10. Dezember 2018, 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr).

Nach oben bewegen Nach unten bewegen

Versicherungsschutz für Rentner 2018


Wann bin ich in der Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner pflichtversichert?

Sie sind in der Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner pflichtversichert, wenn Sie während der zweiten Hälfte Ihres Berufslebens mindestens 90 % der Zeit in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert waren. Es ist unerheblich, ob Sie in dieser Zeit selbst Mitglied oder familienversichert waren. Solche Zeiten nennt man "Vorversicherungszeiten". Haben Sie diese erfüllt, werden Sie in der Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner pflichtversichert.

Als Berufsleben gilt die Zeit ab Beginn Ihrer ersten Erwerbstätigkeit (meist Ausbildungsbeginn) bis zu dem Tag, an dem Sie Ihren Rentenantrag stellen. Ob Sie die Voraussetzungen für die Pflichtversicherung in der Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner erfüllt haben, prüfen wir für Sie - und zwar automatisch, sobald wir von Ihrem Rentenantrag erfahren. Dies meldet uns der Rentenversicherungsträger. Wir erledigen dann alles Weitere für Sie!

Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner werden direkt von Ihrer Rente einbehalten. Zur Krankenversicherung beträgt der Beitragssatz 15,9 %. Zur Pflegeversicherung sind 2,55 % bzw. 2,8 % zu zahlen, sofern sie nach dem 31.12.1939 geboren und kinderlos sind. Der Rentenversicherungsträger beteiligt sich mit 7,3 % an den Beiträgen zur Krankenversicherung aus Ihrer gesetzlichen Rente.

Wie bin ich versichert, wenn die Vorversicherungszeit für die Versicherung als Rentner nicht erfüllt wird?

Wenn Sie die Vorversicherungszeiten nicht erfüllen, kommt entweder eine Familienversicherung oder eine freiwillige Versicherung in Betracht.  

Sind Sie verheiratet und Ihre monatlichen Einkünfte (z. B. Rente, Versorgungsbezüge, Zinsen) betragen max. 435,00 Euro bzw. 450,00 Euro bei Ausübung eines Minijobs, können Sie sich beitragsfrei über Ihren Ehegatten oder Lebenspartner versichern. Weitere Anspruchsvoraussetzungen sowie Informationen zur Familienversicherung erfahren Sie hier.

Übersteigt Ihr Einkommen die o. g. Grenze, können Sie sich bei der BKK VDN freiwillig versichern. Anders als bei pflichtversicherten Rentnern werden bei freiwillig Versicherten sämtliche Einnahmen zum Lebensunterhalt zur Beitragsberechnung herangezogen. Aus der Rente und den Versorgungsbezügen ist der allgemeine Beitragssatz von 15,9 % zu entrichten. Für andere Einkunftsarten (z. B. aus Vermietung und Verpachtung, Kapitaleinkünfte) gilt der ermäßigte Beitragssatz von 15,3 %.

Sie zahlen den Beitrag auf sämtliche Bruttoeinnahmen, allerdings grundsätzlich auf nicht mehr als aktuell 4.425,00 Euro. Das ist die sogenannte Beitragsbemessungsgrenze. Auf alle Einnahmen, die über diesem Grenzwert liegen, müssen Sie keinen Beitrag zahlen.

Der niedrigste Beitrag hängt nur bedingt von den persönlichen Einnahmen ab. Für ihn wurde vom Gesetzgeber ein geschätzter Wert festgelegt, die sogenannte Mindesteinnahme. Sie beträgt monatlich 1.015,00 Euro. Sollten Ihre tatsächlichen Einkünfte unterhalb dieses Betrages liegen, werden Ihre Beiträge dennoch aus der Mindesteinnahme berechnet.
Ist Ihr Ehepartner/-in oder Lebenspartner/-in nicht gesetzlich krankenversichert, werden bei der Berechnung Ihrer Beiträge auch dessen Einnahmen mit angerechnet.



 

Aktuelles:

<p>Mehr erfahren</p> Gesundheitsnachrichten

Gesundheitsnachrichten

Erfahren Sie hier die aktuellsten
Nachrichten aus dem Gesundheits-
bereich.

<p>Mehr erfahren</p> Gesundheit Online

Gesundheit Online

Machen Sie mit!

Die BKK VDN-Aktiv- und Gesundmodule finden Sie hier. Nutzen Sie u. a. den
Schlafcoach,
unseren Gedächtnistrainer,
oder den Stresstest.

<p>Mehr erfahren</p> Ärztliche Zweitmeinung

Ärztliche Zweitmeinung

Ihr behandelnder Arzt rät zu einer Operation oder hat eine Therapieentscheidung getroffen. Sie wünschen sich aber eine unabhängige Zweitmeinung von erfahrenen Spezialisten? Versicherte der BKK VDN können diese Leistung kostenlos für folgende Bereiche in Anspruch nehmen:

<p>Mehr erfahren</p> BKK VDN Facharzt-Service

BKK VDN Facharzt-Service

Sie erhalten keinen Facharzttermin? Wir unterstützen Sie, indem wir für Sie einen Termin vereinbaren.

<p>Mehr erfahren</p> BKK VDN Expertenchat

BKK VDN Expertenchat

Diskutieren Sie mit oder fragen Sie! Der BKK VDN-Expertenchat: "Immer funktionieren müssen - was Dauerstress mit uns macht" (Montag, 10. Dezember 2018, 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr).

 
240
320
480
640
768
Portrait
Landscape